WirtschaftsNetz-Berlin-Brandenburg

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.06.2021 | 06:30 Uhr

Die Hertie School trauert um ihren ehemaligen Präsidenten Henrik Enderlein (FOTO)

Die Hertie School trauert um ihren ehemaligen Präsidenten Henrik Enderlein (FOTO) Berlin (ots) - In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Henrik Enderlein. Bis Februar 2021 war er Präsident der Hertie School und Mitglied der Gründungsfakultät. Aufgrund einer fortgeschrittenen Hautkrebserkrankung war er seit August 2020 in Behandlung. Er wurde 46 Jahre alt.

Henrik Enderlein, ein herausragender Politökonom, verkörperte den Spirit der Hertie School durch seinen unermüdlichen Einsatz für Studierende und Alumni. Wir sind zutiefst dankbar für seine visionäre Führung, sein Engagement, seine prägende Stimme in der europäischen Debatte - und natürlich für seinen einzigartigen Esprit und Charme.

Als leidenschaftlicher Verfechter der europäischen Idee und als engagierter Fürsprecher einer vertieften europäischen Zusammenarbeit gründete er 2014 das Jacques Delors Centre, einen Think Tank, den er als Direktor bis zuletzt leitete. Professor Enderlein war ein anerkannter Experte in der öffentlichen Debatte und ein geschätzter Berater vieler hochrangiger Entscheidungsträger und Politikerinnen und Politiker in Europa.

2012/2013 war er Pierre Keller Visiting Professor of Public Policy an der Kennedy School und am Weatherhead Center for International Affairs an der Harvard University. Von 2006 bis 2007 war er Fulbright Distinguished Chair an der Fakultät für Politikwissenschaft der Duke University. 2003 wurde er mit der Otto-Hahn Medaille der Max-Planck-Gesellschaft für herausragende Leistungen junger Wissenschaftler ausgezeichnet. Er promovierte am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln und ist Absolvent der Sciences Po in Paris und der Columbia University in New York. Vor seiner wissenschaftlichen Laufbahn war er als Ökonom an der europäischen Zentralbank in Frankfurt tätig.

"Wir sind in Gedanken bei seiner Familie. In tiefer Trauer sprechen wir unser zutiefst empfundenes Beileid aus", sagt Mark Hallerberg, amtierender Präsident der Hertie School. "Henrik Enderleins Name wird mit der Hertie School untrennbar verbunden bleiben. Er war visionärer Verfechter unserer Mission, die nächste Generation von Führungskräften auszubilden. Wir haben einen geschätzten Kollegen und Freund verloren, der uns sehr fehlen wird."

Professor Enderlein hat die Hertie School seit ihrer Gründung maßgeblich geprägt. Er war enger Vertrauter und Berater unserer früheren Präsidenten, amtierte als Associate Dean (2008-2012 und 2014-2017), Programmdirektor des Master of Public Policy (2009-2012) und des Bereichs Executive Education (2007-2009). In seiner Amtszeit als Präsident der Hertie School (2018-2021) initiierte Henrik Enderlein einen ambitionierten strategischen Zukunftsplan, der den Aufbau fünf neuer Kompetenzzentren sowie eine maßgebliche Erweiterung der Forschungs- und Lehrkapazitäten beinhaltete. Als Fakultätsmitglied war er engagierter Betreuer seiner Promovenden.

"Die heutige Positionierung hat die Hertie School vor allem dem Tatendrang und den Visionen von Henrik Enderlein zu verdanken," sagten Frank Mattern, Vorsitzender des Kuratoriums, und Bernd Knobloch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hertie School.

Mit Professor Enderleins Amtsübernahme 2018 hat die Gemeinnützige Hertie-Stiftung die Förderung der Hertie School deutlich ausgeweitet. "Professor Enderleins strategischer Plan für die Hertie School und seine hervorragenden Führungsqualitäten haben uns von Anfang voll überzeugt und wir sind stolz, diese herausragende Hochschule auch zukünftig zu unterstützen," äußerte sich Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Die private Trauerfeier für Herrn Professor Enderlein wird im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden. Weitere Einzelheiten zum Gedenken der Hertie School an Henrik Enderlein werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Ein Kondolenzbuch liegt ab 1. Juni im Hauptfoyer unseres Campus in der Friedrichstraße 180 aus. Ein Online-Kondolenzbuch ist ebenfalls verfügbar (https://www.kudoboard.com/boards/iYUMBerK).

Pressekontakt:

Jennifer Beckermann
Email: beckermann@hertie-school.org
Tel: +49 (0) 175 195 0030

Twitter: https://twitter.com/thehertieschool
Facebook: https://www.facebook.com/thehertieschool/
LinkedIn: https://www.linkedin.com/school/55258/

Original-Content von: Hertie School, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.

Booking.com