WirtschaftsNetz-Berlin-Brandenburg

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.07.2022 | 08:00 Uhr

Statistisches Bundesamt schreibt Corona-Sonderpreis 2022 aus / Wissenschaftlicher Corona-Sonderpreis zu den Auswirkungen der Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft

WIESBADEN (ots) -

Das Statistische Bundesamt (Destatis) schreibt 2022 den Wissenschaftlichen Corona-Sonderpreis - Auswirkungen der Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft aus. Mit dem Preis sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motiviert werden, sich mit Fragen der amtlichen Statistik im Rahmen des wissenschaftlichen Diskurses zu beschäftigen und Daten zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft auszuwerten. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und amtlicher Statistik zu intensivieren. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2022 eingereicht werden.

Der Corona-Sonderpreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten wird an Verfasserinnen und Verfasser von universitären Abschlussarbeiten, Studien- und Semesterarbeiten sowie von Veröffentlichungen in referierten Fachzeitschriften vergeben. Ausgezeichnet werden herausragende Arbeiten, die empirische Fragestellungen unter intensiver Nutzung von Daten zur Corona-Pandemie untersuchen. Als Datenbasis können zum Beispiel die Daten der Plattform Corona-Daten Deutschland verwendet werden. Das Preisgeld von insgesamt 2 000 Euro kann in Ausnahmefällen auch zwischen mehreren preiswürdigen Arbeiten geteilt werden.

Weitere Informationen zur Auslobung des Corona-Sonderpreises 2022 und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter destatis.de/corona-sonderpreis.

Diese Pressemitteilung ist, gegebenenfalls ergänzt mit weiteren Informationen und Verlinkungen zum Thema, veröffentlicht unter www.destatis.de/pressemitteilungen.

Pressekontakt:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
www.destatis.de/kontakt
Telefon: +49 611-75 34 44

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.